13.05.2020 | NEW WORK SE NEW WORK SE und Handelshoch­schule Leipzig launchen NEW WORK ARBEITGEBER­SIEGEL

zur Übersicht
  • NEW WORK ARBEITGEBERSIEGEL honoriert Unternehmen, die mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld schaffen    
  • Höchste Qualitätsstandards: New Work erstmals wissenschaftlich messbar
  • Einschätzungen von Beschäftigten und Arbeitgeber bei Bewertung berücksichtigt

Hamburg, 13. Mai 2020 – Engagierte Arbeitgeber auszeichnen, New Work messbar machen, Beschäftigten Orientierung bieten – das sind die Ziele des neu ins Leben gerufenen NEW WORK ARBEITGEBERSIEGELS. Das Siegel hat die NEW WORK SE (vormals XING SE) gemeinsam mit der renommierten Handelshochschule Leipzig (HHL) entwickelt. Es honoriert Unternehmen, die ein mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld schaffen, in dem Beschäftigte eigenverantwortlich zusammenarbeiten und ihre Potenziale frei entfalten können. Damit soll es Führungskräften, Mitarbeitern und Arbeitssuchenden eine Leitlinie bieten und die vielfältigen Dimensionen von New Work aufzeigen. Das Besondere an der neuen Auszeichnung: Sie bewertet New Work in Unternehmen erstmals nach quantifizierbaren Kriterien und berücksichtigt verschiedene Dimensionen wie individuelle Entfaltung, Transparenz und Wertschätzung sowie Führungsverhalten und Organisation. Die HHL hat die wissenschaftliche Grundlage für die Messung von New Work entwickelt, zudem analysiert sie die siegelwürdigen Arbeitgeber während des Qualifizierungsprozesses nach wissenschaftlichen Maßstäben. In die Analyse einbezogen werden dabei ein qualitatives Arbeitgeberfeedback sowie die Meinungen der Mitarbeiter auf Basis verschiedener Daten der Plattform kununu (Kulturkompass und Unternehmensbewertungen).  

NEW WORK ARBEITGEBERSIEGEL honoriert Unternehmen, die mitarbeiterorientiertes Arbeitsumfeld schaffen

„Wir merken während der Corona-Krise deutlich, wie wichtig es für Unternehmen ist, die organisatorischen, technischen und vor allem auch kulturellen Voraussetzungen für ein vertrauensvolles und transparentes Arbeitsumfeld zu schaffen. Die Erfahrungen der vergangenen Wochen zeigen, dass derart aufgestellte Unternehmen flexibler auf Herausforderungen reagieren und ihre Potentiale besser ausschöpfen können“, sagt Kristina von Domarus, Director Partnerships der NEW WORK SE, die verantwortlich für das neue Arbeitgebersiegel ist. 

Seit vielen Jahren engagiert sich die NEW WORK SE mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt. Das NEW WORK ARBEITGEBERSIEGEL wurde ins Leben gerufen, um dem derzeitigen Umbruch der Arbeitswelt Rechnung zu tragen. Er wird vor allem von drei Faktoren getrieben: der voranschreitenden Digitalisierung, dem demographischen Wandel und den veränderten Wertvorstellungen in Bezug auf die Arbeitswelt. „Wir wollen mit dem Siegel das geleistete Engagement von Unternehmen würdigen und sie dabei unterstützen, dieses auch zu zeigen – nach innen wie außen“, so Kristina von Domarus. 
New Work stellt tradierte Denkmuster in Frage, denkt Prozesse völlig neu und wird in vielen Unternehmen mittelfristig als Antwort auf die Herausforderungen der sich im Umbruch befindenden Arbeitswelt gesehen. 

Höchste Qualitätsstandards: New Work erstmals wissenschaftlich messbar

Das neue Siegel wird 2020 das erste Mal vergeben. Am Qualifizierungsprozess teilnehmen können Unternehmen aller Größenordnungen, die bereits verschiedene Facetten von New Work leben. Voraussetzung für die Bewertung ist eine kritische Masse an kununu Bewertungen von Mitarbeitern. Vergeben wird das Siegel nach einem Qualifizierungsprozess, den die Handelshochschule Leipzig (HHL) entwickelt hat und als wissenschaftlicher Partner extern begleitet „Wir machen New Work erstmals in all seinen Dimensionen messbar und mit wissenschaftlicher Methodik transparent“, so Tobias Dauth, Professor für Internationales Management an der der Handelshochschule Leipzig (HHL), Graduate School of Management. „Damit wollen wir einen verlässlichen Standard für die Umsetzung von New Work schaffen, der gleichzeitig anderen als Inspiration dient.“

Einschätzungen von Beschäftigten und Arbeitgebern bei Bewertung berücksichtigt 

In der Auswahlphase wird das Mitarbeiterfeedback auf der Plattform kununu analysiert und in Bezug auf individuelle Entfaltungsmöglichkeiten, Transparenz und Wertschätzung sowie Führungsverhalten und Organisation quantitativ beurteilt – eine weitere Dimension zur Haltung des Unternehmens fließt qualitativ in die Bewertung ein. Gleichzeitig beantworten die Unternehmen einen nach wissenschaftlichen Standards entwickelten Fragenkatalog, den die Forscher der Handelshochschule Leipzig auswerten. Unternehmen, die aufgrund der kununu Daten und nach der wissenschaftlichen Analyse erfolgreich bewertet sind, erhalten zum Abschluss das NEW WORK ARBEITGEBERSIEGEL. Es belohnt damit eine Vielzahl von Unternehmen für ihre Leistungen, eine Arbeitswelt zu schaffen, in der sich Menschen selbst verwirklichen und ihre Potenziale entfalten können.

Interessierte Unternehmen können jetzt den Qualifizierungsprozess für das Arbeitgebersiegel 2020 starten, um sich als New Work-Arbeitgeber zu positionieren. In diesem Jahr fällt dafür lediglich eine geringe Aufwandsentschädigung an. Dafür erhalten Unternehmen das NEW WORK ARBEITGEBERSIEGEL, einen detaillierten Report, wie das eigene Unternehmen als Arbeitgeber in den verschiedenen New Work-Dimensionen abschneidet, sowie ein Marketing- und PR-Paket. Die Lizenzgebühr entfällt im ersten Jahr, um Unternehmen, die bereits engagiert New Work leben, gerade in der Corona-Zeit die Chance zu geben, dies auch zu zeigen. Der Qualifizierungsprozess für das Arbeitgebersiegel 2021 beginnt im Herbst dieses Jahres.

Weitere Infos unter https://arbeitgebersiegel.new-work.se

Über NEW WORK SE

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der früheren XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – als sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE hat ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt ihre insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto.

Weitere Informationen auf https://new-work.se

Über die Handelshochschule Leipzig (HHL)

Die Handelshochschule Leipzig (HHL) ist eine der führenden Business Schools in Deutschland und der Welt. Sie ist eine universitäre private Wirtschaftshochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht. Der HHL-Studiengang Master in Management (M.Sc.) wurde mit Platz 1 in Europa ausgezeichnet und Platz 2 weltweit (Wall Street Journal/Times Higher Education College Rankings 2019). Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. www.hhl.de

Über kununu

kununu ist europaweit die größte Arbeitgeber-Bewertungsplattform und der einzige professionelle Anbieter, der ausschließlich auf Arbeitgeberbewertungen und Workplace Insights spezialisiert ist. Bislang haben Mitarbeiter und Jobsuchende auf kununu.com mehr als 4 Millionen authentische Erfahrungsberichte zu verschiedenen Kriterien wie Gehalt, Betriebsklima oder Bewerbungsprozesse hinterlassen. Jobinteressierte finden auf der Plattform daher authentische, detaillierte und ungefilterte Einblicke in die Arbeitswelt. Unternehmen nutzen dieses Feedback, um sich als Arbeitgeber zu entwickeln, ihre Arbeitgebermarke in einem besonders glaubwürdigen Kandidaten-Umfeld zu präsentieren und kontinuierlich den Dialog mit Feedbackgebern und Kandidaten zu führen. kununu ist ein Tochterunternehmen der NEW WORK SE. 140 Mitarbeiter arbeiten in Wien, Boston, Porto sowie Berlin daran, die Arbeitswelt transparenter zu machen.

News Weitere Pressemitteilungen

16.09.2020 | NEW WORK SE

Was kommt, was bleibt, was verändert sich? NWXnow präsentiert Trends & Thesen, wie Corona die Arbeitswelt neu formt

Ausgelöst durch die Corona-Pandemie haben Millionen von Berufstätigen einen radikalen Wandel ihres Arbeitsalltags erlebt. Unternehmen wie Arbeitnehmer*innen erfuhren einen Crashkurs in Sachen Digitalisierung und nahmen am Feldversuch „New Work“ teil, der das Potenzial hat, die Arbeitswelt nachhaltig zu verändern.
Weiterlesen
Weiterlesen
02.09.2020 | NEW WORK SE

So viele New Worker wie noch nie: 356 Einreichungen für den NEW WORK AWARD – der Preis für neue Konzepte der Arbeit

Bereits zum siebten Mal zeichnet die NEW WORK SE mit dem NEW WORK AWARD (NWA), dem Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, Projekte, Konzepte und Cases aus, die Arbeit neu denken und Wege aufzeigen, wie die Arbeitswelt neu gestaltet werden kann. Eingereicht wurden 356 Projekte in der DACH-Region in fünf Kategorien – darunter die Sonderkategorien NEW WORK CRISIS HERO und NEW WORK ALUMNI.
Weiterlesen
Weiterlesen
11.08.2020 | NEW WORK SE

Digitale NEW WORK EXPERIENCE NWXnow startet nach der Sommerpause mit dem Philosophen und „Erfinder“ von New Work: Frithjof Bergmann

Das Thema „Neue Arbeit“ ist so präsent wie noch nie – nicht nur, sondern gerade wegen der Corona-Krise: Zu diesem Schluss kommt der Philosoph Frithjof Bergmann, der das digitale Erfolgsformat NWXnow am 17. August nach der Sommerpause wiedereröffnet.
Weiterlesen
Weiterlesen