11.09.2018 | Ein Cockpit für KPIs: Mit „Recruiter Insights“ launcht XING ein strategisches Steuerungsinstrument für Personalgewinnung

zur Übersicht

 

  • Mit datengestütztem Recruiting der Konkurrenz einen Schritt voraus
  • Umfassende Performance-Analyse stärkt das HR-Reporting
  • Ab sofort für alle XING E-Recruiting 360˚ Kunden www.xing.com/recruiter-insights verfügbar

Hamburg, 11. September 2018 – Personaler sind momentan wahrlich nicht zu beneiden und werden von zwei Seiten in die Mangel genommen. Sie müssen unter schwierigen Arbeitsmarktbedingungen ihre Stellen besetzen und darüber hinaus bei ausbleibendem Recruiting-Erfolg kontinuierlich ihre Leistungen gegenüber internen Stakeholdern belegen. Immer mehr Unternehmen versuchen daher ihr Recruiting durch datengestützte Ansätze zu stärken und besser zu steuern.

XING E-Recruiting greift Personalern hier noch stärker unter die Arme: Mit den „Recruiter Insights“ präsentiert das Unternehmen auf der Zukunft Personal Europe (11.-13. September) in Köln ein zentrales und smartes Cockpit, das alle relevanten Recruiting-Kennzahlen auf einen Blick zusammenfasst. Personaler werden damit in die Lage versetzt, übersichtlich und auf Knopfdruck zu reporten, ihren Recruiting-Mix noch effektiver auszugestalten und damit schneller ihre Kandidaten zu finden.

Mit datengestütztem Recruiting der Konkurrenz einen Schritt voraus

Zukünftig können Personaler ihre Entscheidungen auch bei XING E-Recruiting auf aussagekräftige Daten stützen und damit ihr Bauchgefühl unterfüttern. „Recruiter Insights“ führt dafür die wichtigsten Kennzahlen aus allen genutzten XING E-Recruiting-Kanälen zusammen. Dazu zählen unter anderem der XING TalentManager, Stellenanzeigen, Mitarbeiterempfehlungen oder auch der unternehmenseigene Talentpool. Übersichtliche Darstellungen lassen die Kunden sofort erkennen, welche Recruiting-Kanäle am erfolgreichsten sind: Wie hoch ist die Antwortrate auf meine Nachrichten im XING TalentManager, wie viele Kandidaten bookmarken sich meine Stellenanzeigen oder geben mich etwa als Wunscharbeitgeber auf der XING-Plattform an? Indem „Recruiter Insights“ die Kennzahlen zu diesen und weiteren Fragestellungen bündelt, sensibilisiert das Cockpit für die entscheidenden Recruiting-KPIs und wird zum strategischen Steuerungsinstrument in der Personalgewinnung.

Die Daten sind stets auf dem neuesten Stand und erlauben so ein schnelles Nachjustieren, wenn es die Situation erfordert. An die Stelle des passiven „Post-and-Pray“ tritt das aktive „Post-and-Analyse“. Personaler können dadurch ihre Prozesse dynamisieren und gewinnen gegenüber der Konkurrenz wertvolle Zeit im Recruiting-Prozess.

Umfassende Performance-Analyse stärkt das HR-Reporting

Dabei bietet das Produkt zahlreiche Vergleichsmöglichkeiten, um die Werte in ein Verhältnis zu setzen. So können Personaler beispielsweise Zeiträume miteinander vergleichen, um ihre Leistungsentwicklung zu beurteilen. XING E-Recruiting errechnet darüber hinaus einen Benchmark-Wert namens „Top Recruiter“, damit sich Personaler mit den Besten der Branche vergleichen können. Damit bietet der Hub eine wertvolle Orientierungshilfe, was sich aus den einzelnen Kanälen herausholen lässt. Zudem zeigt das Dashboard die zentrale Kennzahl „Time to Hire“ an, also die Zeit von einer Stellenausschreibung bis zur Einstellung des neuen Kandidaten an. So bekommen Personaler sowohl Top-Level-Kennzahlen für das Management-Reporting als auch für die abteilungsinterne Performance-Analyse im Recruiting zur Hand.  

Ab sofort für alle XING E-Recruiting 360˚ Kunden http://www.xing.com/recruiter-insights verfügbar

XING E-Recruiting 360˚ Kunden können ab sofort ohne zusätzliche Kosten über www.xing.com/recruiter-insights auf den neuen Hub zugreifen. Unternehmen, die nur einzelne Recruiting-Kanäle von XING nutzen, werden bis Jahresende für den Service freigeschaltet.   Bilder zum Produkt finden Sie hier zum Download.

 

Über XING

Das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum begleitet seine Mitglieder durch die Umwälzungsprozesse der Arbeitswelt. In einem Umfeld von Fachkräftemangel, Digitalisierung und Wertewandel unterstützt XING seine mehr als 14 Millionen Mitglieder dabei, Arbeiten und Leben möglichst harmonisch miteinander zu vereinen. So können die Mitglieder auf dem XING Stellenmarkt den Job suchen, der ihren individuellen Bedürfnissen entspricht, mit den News-Angeboten von XING auf dem Laufenden bleiben und mitdiskutieren oder sich auf dem Themenportal XING spielraum über die Veränderungen und Trends der neuen Arbeitswelt informieren. Anfang 2013 stärkte XING mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting. 2003 gegründet, ist XING seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Die Mitglieder tauschen sich auf XING in knapp 90.000 Gruppen aus oder vernetzen sich persönlich auf einem der mehr als 130.000 beruflich relevanten Events pro Jahr. XING ist an den Standorten Hamburg, München, Barcelona, Wien, Porto und Zürich vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen