15.04.2020 | NEW WORK AWARD mit neuer Kategorie NEW WORK CRISIS HERO und verlängerter Bewerbungsfrist

zur Übersicht
  • NEW WORK AWARD startet mit neuer Kategorie in die siebte Runde
  • Jetzt bewerben bis zum 30. Juni 2020
  • NEW WORK EXPERIENCE am 20. April 2021 in der Elbphilharmonie Hamburg

Hamburg, 15. April 2020 – Der NEW WORK AWARD (NWA) – der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum – geht dieses Jahr in die siebte Runde. Mit dem Award zeichnet die NEW WORK SE (ehemals XING SE) Projekte, Konzepte und Cases aus, die Arbeit neu denken und Wege aufzeigen, wie die Arbeitswelt neu gestaltet werden kann. Neu in diesem Jahr: die Sonderkategorie „NEW WORK CRISIS HERO“ für Einzelkämpfer, Unternehmen und Teams, die gemeinnützige Arbeit leisten oder ihre Produktion und Produktpalette angepasst haben, um der Gesellschaft zu helfen, die Corona-Pandemie zu bewältigen. Um allen Bewerbern die Möglichkeit zu geben, sich für den diesjährigen NWA – trotz oder gerade angesichts der bestehenden Herausforderungen – zu  bewerben, wurde die Bewerbungsfrist bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Aktuell ist geplant, die Auszeichnung für Pionierleistungen im Rahmen der NEW WORK SESSIONS ORGATEC am 27. Oktober 2020 in Köln zu verleihen.

NEW WORK AWARD startet mit neuer Kategorie in die siebte Runde

Gerade in der aktuellen Corona-Krise entstehen neue Dimensionen und Potentiale von New Work. Diese sollen im Rahmen des NEW WORK AWARD in einer neuen Kategorie gewürdigt werden, dem NEW WORK CRISIS HERO. Alle Kategorien des Jahres in der Übersicht: 

1. NEW WORK PIONEER: Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, die mit ihrem Schaffen Signifikantes zur New-Work-Debatte oder -Entwicklung beitragen; 

2. NEW WORK ENABLER: Geehrt werden Start-Ups, Unternehmen, Institutionen oder Organisationen aus dem Profit- oder Non-Profit-Bereich, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen arbeitsweltverändernde, innovative Lösungen anbieten; 

3. NEW WORK EXPLORER: Prämiert werden Unternehmen, Institutionen oder Organisationen aus dem Profit- oder Non-Profit-Bereich sowie einzelne Teams innerhalb dieser Betriebe und Einrichtungen, die neue Formen der Zusammenarbeit gefunden haben;

4. Sonderkategorie 1 NEW WORK ALUMNI: In dieser Kategorie können sich die Nominierten und Bewerber der vergangenen sieben Jahre erneut bewerben und aufzeigen, wie erfolgreich sie die angeschobenen Veränderungen weitergeführt haben;

5. Sonderkategorie 2 NEW WORK CRISIS HERO: Gewürdigt werden kategorieübergreifend Einzelkämpfer, Paare, Partner und Teams, Communities, Organisationen und Unternehmen, die neue Wege gehen, indem sie gesellschaftliches Engagement beweisen oder ihre Geschäftsaktivitäten weiterentwickeln und anpassen, dass sie die Menschen bestmöglich dabei unterstützen, die Corona-Krise zu bewältigen.

Erste Beispiele für potentielle NEW WORK CRISIS HEROES bietet das Podcast-Format NEW WORK Stories. Aktuell zu Gast ist beispielsweise die Unternehmerin Verena Pausder. Ihr neustes Projekt umfasst eine  Website zum Homeschooling mit digitalen Bildungsangeboten für Eltern.

Jetzt bewerben bis zum 30. Juni 2020

Noch bis zum 30. Juni 2020 können zu allen Kategorien Projekte, Konzepte oder Cases eingereicht werden. Nach dem Bewerbungsschluss erstellt eine elfköpfige Jury eine Shortlist und lässt die Online-Community abstimmen. Mehr Informationen gibt es unter: https://nwx.new-work.se/award20

NEW WORK EXPERIENCE am 20. April 2021 in der Elbphilharmonie Hamburg

Angesichts der Corona-Pandemie und auf Basis der Empfehlungen von Experten sagte die NEW WORK SE die NEW WORK EXPERIENCE (NWX) für den 10. Juni 2020 ab. „Manche Themen der ‚Zukunft der Arbeit‘ werden nach der überstandenen Corona-Krise – das zeigt die Diskussion heute schon – sogar aktueller und wichtiger denn je sein“, sagt Marc-Sven Kopka, Vice President External Affairs bei der NEW WORK SE und als Moderator gleichzeitig Gastgeber der NWX. Ein neues Datum für die nächste NWX steht schon fest: Am 20. April 2021 findet die NWX21 in der Elbphilharmonie Hamburg statt.  Weitere Informationen zur NEW WORK EXPERIENCE bietet das New Work Portal: https://nwx.new-work.se/.

Über NEW WORK SE 

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der früheren XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – als sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE hat ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt ihre insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto. Weitere Infos auf https://new-work.se und unter https://nwx.new-work.se/.
 

Kontakt So erreichst Du uns

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen