10.06.2020 | XING XING knackt 18 Millionen­-Mitglieder­-Marke in Deutschland, Österreich und der Schweiz

zur Übersicht

Hamburg, 10. Juni 2020 – XING baut seine Position als größtes berufliches Netzwerk im deutschsprachigen Raum weiter aus. Aktuell sind über 18 Millionen Mitglieder in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf XING registriert und vernetzt.

Der Erfolg von XING zeigt die hohe Bedeutung gerade in Zeiten der anhaltenden Corona-Pandemie. Dabei haben drei Kernbedürfnisse bei Beschäftigten weiter an Bedeutung gewonnen:

Vernetzung im digitalen Raum 
Durch physische Distanz und Abstandsregelungen, sowie durch Arbeiten von zuhause – rund 72 Prozent der XING Mitglieder im DACH-Raum arbeiteten Anfang Mai im Homeoffice (Quelle: Corona Barometer) – vernetzen sich Berufstätige umso mehr im digitalen Raum und tauschen sich virtuell über ihr Arbeitsleben aus. XING Mitglieder können verlässlich mit Kollegen, Kunden und Partnern Kontakt halten, sich in Gruppen vernetzen und ihr Netzwerk unkompliziert erweitern. Zum Höhepunkt der Corona-Pandemie konnten zusätzlich wichtige XING Premium Funktionen kostenlos in Anspruch genommen werden. Eine weitere innovative Lösung für den Arbeitsmarkt bietet die Gruppe „Mitarbeitertausch by XING“: XING bringt Unternehmen, die derzeit Mitarbeiter ohne Beschäftigung (z.B. in Kurzarbeit) haben, mit Unternehmen, welche dringend helfende Hände benötigen, zusammen. 

Kuratiertes News-Angebot & Corona-Hacks 
Die Corona-Krise führt zu einem erhöhten Bedürfnis nach kuratierter Information, sowie Tipps und Anregungen für die berufliche Lebenswelt der Menschen. XING bündelt das vielseitige News-Angebot in der Corona-Krise und veröffentlicht auf seinen News-Seiten themenspezifische Inhalte. 
Über 400 Experten navigieren die XING Mitglieder mit ihren täglichen Beiträgen durch die Unwägbarkeiten der Corona-Krise. Die XING News-Redaktion stellt die besten Beiträge, Tipps, Anregungen und Übungen unter der Rubrik „Corona-Hacks“ zusammen. 

Digitale Weiterbildung & Online-Events 
Die Corona-Krise ließ bis vor kurzem angesichts der vielfältigen Beschränkungen einem Präsenzangebot keinen Raum, den Wunsch nach Weiterbildung und die Teilnahme an Events schmälert dies aber keineswegs. 
Vor allem in dieser herausfordernden Zeit, in der viele im Homeoffice sind und sich mit ihrer aktuellen Situation sowie beruflicher Zukunft auseinandersetzen, helfen digitale Weiterbildungsangebote. Dafür hat XING einen E-Learning Bereich mit unterschiedlichen Trainings und Webinaren aufgesetzt, die individuell und flexibel ausgewählt werden können. Das Angebot steht allen XING Premium-Mitgliedern zur Verfügung. 
„Zuhause bleiben, online Events erleben“ heißt auch das Motto der XING Events-Kampagne, die unter dem Hashtag #zuhauseaufXING dazu aufruft, Live-Events virtuell zu veranstalten oder selbst an einem Online-Event teilzunehmen.

Auch in anderen Bereichen setzt XING wichtige Initiativen, um das Arbeitsleben vieler Menschen zu erleichtern. 

So wurde die Aktion #WirHelfenFreelancern gemeinsam mit HalloFreelancer ins Leben gerufen, um die gebeutelte Freelancer-Branche schnell zu unterstützen. Unternehmen können hierbei Soforthilfe leisten, indem sie Gutscheine von Freelancern erwerben, auch wenn sie die Leistungen erst später benötigen und dann einlösen wollen.

Auch bei XING E-Recruiting wurde akut Hilfe geleistet und kostenlose Stellenanzeigen für systemrelevante medizinische Berufe, die dringend benötigtes Personal suchen, zur Verfügung gestellt. Zudem ist der XING TalentpoolManager in der aktuellen Krisenphase kostenfrei nutzbar und es gibt individuelle Unterstützung in Form von Webinaren und Online-Trainings. Für alle XING E-Recruiting 360° Kunden gibt es zusätzlich 1-zu-1-Beratungen.

 

Über XING

XING ist das führende berufliche Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Es unterstützt seine 18 Millionen Mitglieder dabei, so arbeiten zu können, wie es zu ihren Lebensentwürfen und ihren individuellen Wünschen passt. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs und Inspirationen zu aktuellen Themen der Arbeitswelt. Mit den vielfältigen News-Angeboten bleiben die Mitglieder auf dem Laufenden, können sich informieren und mitdiskutieren. www.xing.com

Über die NEW WORK SE

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein überzeugtes Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – New Work ist die sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE agiert als zentrale Führungs- und Steuerungsholding und dient als Serviceabteilung der Töchterfirmen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt seine insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter auch an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto. Weitere Infos unter http://www.new-work.se und https://nwx.new-work.se/.

Kontakt So erreichst Du uns

News Weitere Pressemitteilungen

13.10.2020 | XING E-Recruiting

Digitale Personalarbeit: Google Zukunfts­werkstatt und XING starten Trainings­angebot für den Mittelstand

Die Bedeutung der Digitalisierung für Gesellschaft und Unternehmen hat sich in Zeiten von Corona weiter erhöht. Die digitale Transformation prägt Prozesse, Geschäftsmodelle und auch die Art, wie wir arbeiten.
Weiterlesen
Weiterlesen
12.10.2020 | XING E-Recruiting

Einfacher neue Mitarbeiter finden – XING E-Recruiting bietet mit XING TalentService neue Dienstleistung fürs Recruiting

Im Zuge der Corona-Pandemie erlebten Unternehmen einen positiven „Digitalisierungs-Schock“. Dieser Effekt erreicht auch die Personalabteilungen, denn im HR-Bereich sind digitalisierte Prozesse wichtig, um beispielsweise die Time-to-Hire zu verkürzen und im Wettbewerb um die besten Kandidatinnen und Kandidaten mithalten zu können.
Weiterlesen
Weiterlesen
12.10.2020 | XING

Aktuelle XING Umfrage: Jeder Dritte hat im Homeoffice zugenommen. Macht Corona dick?

Die Corona-Pandemie hat vielfältige Auswirkungen – rund mehr als der befragten XING Mitglieder haben in den letzten Wochen im Homeoffice gearbeitet bzw. arbeiten derzeit nach wie vor im Homeoffice.
Weiterlesen
Weiterlesen