16.09.2021 | NEW WORK SE Büro der Zukunft: NEW WORK SE feiert Einzug in neues Headquarter

zur Übersicht

Der NEW WORK Harbour in der Hafencity soll eine der attraktivsten Arbeitsumgebungen Deutschlands werden

Hamburg, 16. September 2021 – Nach einem Jahr Umbau ist es soweit: Die über 900 Hamburger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der NEW WORK SE (vormals XING SE), zu der auch bekannte Marken wie XING und kununu gehören, ziehen heute in das neue Headquarter in der Hafencity ein. Hier ist eine der spannendsten Arbeitsumgebungen Deutschlands entstanden, konzipiert nach den Bedürfnissen der Beschäftigten. Deshalb gibt es im sogenannten New Work Harbour kaum traditionelle Büroräume und keine festen Arbeitsplätze, sondern vor allem Gelegenheit für Kommunikation und kreative Zusammenarbeit. Egal, ob man Ruhe braucht, ein Meeting abhalten möchte oder durch Sport neue Energie tanken will: Alles ist möglich.

Während auf den Etagen zwei bis fünf die flexiblen Arbeitszonen für die Teams untergebracht sind, schlägt das Herz des New Work Harbour im sechsten Stock. Das gänzlich neue Raumkonzept bietet zahlreiche Möglichkeiten, ganz nach persönlicher Präferenz zu arbeiten und zu entspannen. Nach dem Motto „Wer produktiv sein will, muss Energie schöpfen dürfen“, stehen über ein Dutzend besonderer Räumlichkeiten für Auftanken und Austauschen zur Verfügung. Dazu gehören die Kiezkneipe, die Sound Bar mit ihrer riesigen Schallplattensammlung oder das Co-Creation-Lab, in dem man im Team Neues ausprobieren kann. Spektakulär ist der Blick von der Dachterrasse auf Hafencity, Hafen und Stadt – hier eröffnen sich nicht nur in der Yoga-Ecke neue Horizonte. Das Atrium im Erdgeschoss und der NEW WORK Pier stehen interessierten Gästen offen.

„Wir haben einen Ort geschaffen, der sich radikal vom Büro unterscheidet, wie wir es kannten. Der NEW WORK Harbour bietet unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine völlig neue Arbeitswelt. Neben Räumen für Austausch, Zusammenarbeit und konzentriertes Arbeiten gibt es zahlreiche Orte zum Entspannen und Auftanken“, so Petra von Strombeck, CEO der NEW WORK SE. „Niemand ist in der Lage permanent produktiv zu sein, geistige Ablenkung ist hier ausdrücklich erwünscht.“

Weiterführendes Bildmaterial finden Sie hier.
 

Über NEW WORK SE

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der früheren XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – als sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE hat ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt ihre insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto. Weitere Informationen auf https://new-work.se

 

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen