01.08.2011 | Pressemitteilung:
Das XING Hochschulranking:
Der Weg ins Top-Management führt über Mannheim

zur Übersicht

Wirtschafts- und Rechtswissenschaften sind die aussichtsreichsten Studiengänge Hamburg, 2. August 2011 – Ein Studium an der Universität Mannheim führt am wahrscheinlichsten ins Top-Management deutscher Unternehmen. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von XING, dem führenden beruflichen Netzwerk im deutschsprachigen Raum. Auch die Technische Universität München und die Universität Hamburg sind ein gutes Karriere-Sprungbrett für den Weg nach ganz oben. Über 10,8 Millionen von Fach- und Führungskräften sind weltweit auf XING vertreten, davon rund 4,7 Millionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Rund 35 Prozent davon arbeiten im Top-Management, also in der Geschäftsführung (GF, CEO etc.) oder als Direktor (Bereichsleiter, VP, SVP etc.). Ihre Profile geben Aufschluss über ihren akademischen Werdegang, u.a. die von ihnen besuchten Hochschulen. Das XING Hochschulranking zeigt - basierend auf den aktuellen Profilangaben der deutschen Mitglieder - welche Universitäten und welche Studiengänge am häufigsten in die Führungsriegen deutscher Unternehmen führen.
Die Universität Mannheim – von keiner Hochschule kommen mehr Vorstände und Bereichsleiter Welche Hochschule bringt die meisten Top-Manager auf XING hervor? Hier die Top 5:

  1. Universität Mannheim
  2. Technische Universität München
  3. Universität Hamburg
  4. Hochschule für angewandte Wissenschaften München
  5. Technische Universität Berlin

Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler oben auf der Hierarchieleiter Und welche Studiengänge hat Deutschlands Führungsriege belegt? Gewinner sind erwartungsgemäß die Wirtschaftswissenschaften, dicht gefolgt von Rechtswissenschaften und Informatik. Auf Platz 4 und 5 folgen Ingenieurwesen und Medizin/Gesundheitswesen. Medienvertretern stellen wir auf Anfrage auch gerne eine druckfähige Infografik zur Verfügung.  Über XING
XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Über 10,8 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon rund 4,7 Millionen im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 45.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet und ist seit 2006 börsennotiert. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Weitere Informationen finden Sie unter

www.xing.com.

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen