07.10.2013 | Forsa-Studie zur Personalsuche im Internet: XING ist mit großem Abstand die beliebteste Plattform bei der Suche nach Kandidaten

zur Übersicht
  • Soziale Netzwerke sind häufigste Quelle für Personalrecherche
  • Fachleute werden heutzutage vermehrt vom Unternehmen angesprochen als dass sie sich selbst bewerben

Hamburg, 7.Oktober 2013 - Wenn Personal-Manager auf Internet-Plattformen nach geeigneten Kandidaten suchen, dann nutzen sie mit Abstand am häufigsten XING. Dies ergab eine aktuelle, repräsentative Forsa-Umfrage, die  im August unter 101 Personalern durchgeführt worden war. Demnach greifen 62 % der Befragten auf XING zurück, während der Zweitgenannte – eine klassische Jobbörse – nur von 15% genannt wurde. Das nächste berufliche Netzwerk erzielte nur 3% der Stimmen. XING kommt somit viermal häufiger zum Einsatz als das nächste Tool und zwanzig Mal häufiger als das nächste berufliche Online-Netzwerk.

Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG: „Die Ergebnisse der Forsa-Umfrage zeigen, dass die Pflege des eigenen XING-Profils für Fachkräfte von zentraler Wichtigkeit ist, um von neuen Karrierechancen zu profitieren. Denn Forsa belegt, dass für XING gilt: Hier werden Sie gefunden.“

Die Umfrage bestätigt den Trend hin zum sogenannten „Active Sourcing“, also der aktiven Ansprache von Kandidaten durch die Personaler der rekrutierenden Firma. So bestätigen 77% der befragten Experten, dass Fachkräfte heutzutage vermehrt vom Unternehmen angesprochen werden als dass sie sich selbst bewerben. Soziale Netzwerke sind dabei die am häufigsten eingesetzten Instrumente und rangieren mit einem Ergebnis von 39% noch vor der eigenen Datenbank des Personalers (28%). Wenn es um die Frage der Qualität der Kandidaten geht, liegen die Internet-Plattformen und die eigenen Datenbanken der Personaler etwa gleichauf. Von den Personalberatern, die angeben, über Soziale Netzwerke die qualitativ besten Kandidaten zu finden, sagen 58%, dass XING die qualitativ besten Kandidaten liefert. Der Zweitplatzierte wurde von 24% der Befragten genannt. Andere berufliche Netzwerke als XING wurden von keinem der Befragten erwähnt.

Vollmoeller: „Wir sehen einen ganz starken Trend hin zum Active Sourcing. Das ist auch nicht überraschend, denn die direkte Kandidatenansprache durch Personaler ist nicht nur persönlicher, sondern vor allem schneller und deutlich kostengünstiger als die traditionellen Wege. Dass XING hier von Personalern das mit Abstand favorisierte Instrument ist, freut uns sehr.“

Zur Messe „Zukunft Personal“ hatte XING Mitte September eine neue Version des XING Talentmanagers (XTM) vorgestellt. Das Tool bietet Personalern eine erweiterte Suche, spezielle Such-Filter und praktische Werkzeuge zur Verwaltung von Kandidatenprofilen. Der Clou: Der Personaler lädt einfach die Stellenausschreibung im Word- oder PDF-Format in den XTM hoch, woraufhin das System diese direkt detailliert ausliest und dann automatisch passende Kandidaten vorschlägt. Das Active Sourcing wird über XING damit für Unternehmen noch komfortabler.

Über XING

XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 13 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 6,5 Millionen im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 50.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Mit dem Kauf von Kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, hat XING seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting weiter gestärkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen