30.07.2013 |

„SIEBEN“ – XING, politik&kommunikation und wahl.de starten gemeinsame Social Media-Kampagne zur Wahl 2013

  • Politiker demokratischer Parteien stellen sich sieben Wochen den Fragen der Community
  • Die User küren die beste Antwort des Tages
  • Die Kampagne startet am 5. August

Hamburg, 30. Juli 2013 – Ab August ringen Politiker demokratischer Parteien sieben Wochen bis zur Wahl um die Gunst der Internet-Community: Auf der Internetseite Siebenxsieben.de (http://Siebenxsieben.de) beantworten sie täglich eine kontrovers diskutierte Frage. Die Fragen werden in den Vorwochen aus der XING-Business-Community erhoben, decken sieben Themengebiete ab und entstammen dem Lebensumfeld Berufstätiger in Deutschland. Die Besucher der Seite stimmen täglich ab, welche Antwort sie am überzeugendsten finden und ermitteln auf diese Weise einen Tagessieger. Das ist das Herzstück einer Kampagne zur Bundestagswahl 2013 von XING, dem führenden beruflichen Netzwerk im deutschsprachigen Raum, politik&kommunikation, Deutschlands Fachmagazin für politische Kommunikation, und der Internetplattform wahl.de. Politikinteressierte können sich so ein Bild von den Positionen politischer Entscheider machen und sie direkt miteinander vergleichen – unkommentiert und direkt. Umgekehrt haben Politiker die Möglichkeit, ihre Positionen zu kommunizieren, wobei gleiche Regeln für alle gelten. Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG: „Wir starten mit dieser Aktion ein Experiment. Das tun wir, weil wir den Fragen und Themen berufstätiger Wähler einen besonderen Raum geben wollen. Sie erhalten unkommentierte Antworten und können sich so ihre eigene Meinung bilden, unbeeinflusst von redaktioneller Darstellung.“ Die Antwort der Politiker darf nicht länger als 700 Zeichen inklusive Leerzeichen sein.

Fragen und Antworten werden nicht nur auf der Internetseite Siebenxsieben.de prominent zu lesen sein, sondern auch auf den Kanälen von XING, den Seiten von politik&kommunikation und wahl.de. „An ihren Antworten werden sich diejenigen Parteien, die nach der Wahl die Regierung bilden, messen lassen müssen“, sagt Nicole Alexander, Chefredakteurin von politik&kommunikation.

Die Internetnutzer können sich – auch mobil – an der Diskussion beteiligen. Dazu hat XING die Gruppe „Wahl 2013“ ins Leben gerufen.

Über XING
XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 13 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 6 Millionen im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 50.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Mit dem Kauf von Kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, hat XING seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting weiter gestärkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

zur Übersicht


News

Weitere Pressemitteilungen