27.03.2014 | XING legt endgültiges Jahresergebnis 2013 vor

zur Übersicht

Hamburg, 27. März 2014 – Der Aufsichtsrat der XING AG, Betreiber des führenden beruflichen Netzwerks im deutschsprachigen Raum (D-A-CH), hat heute den Konzernabschluss 2013 gebilligt. Für 2013 beläuft sich der Konzern-Umsatz demnach auf 84,8 Mio. €, das Konzern-EBITDA auf 22,8 Mio. € und das Konzern-Jahresergebnis auf 9,1 Mio. €.

Konzern-EBITDA und -Jahresergebnis weichen von den am 25. Februar 2014 kommunizierten vorläufigen Zahlen ab. Die Abweichung beruht darauf, dass der Abschlussprüfer der Gesellschaft unmittelbar vor Billigung des Konzernabschlusses 2013 seine Einschätzung zum Ausweis von nachgelagerten Zahlungsverpflichtungen (Earn-out) aus dem Erwerb der kununu GmbH geändert hat. Die Earn-Out-Verpflichtungen werden nun nicht mehr als Bestandteil des Unternehmenskaufpreises ausgewiesen, sondern als Personalaufwand erfasst. Dieser Effekt wirkt sich zwar für das Jahr 2013 mit rund 1,5 Mio. € negativ auf Konzern-EBITDA und -Jahresergebnis aus, hat aber keinerlei Auswirkungen auf das operative Geschäft und den Cashflow. Auch der Gewinnverwendungsvorschlag ändert sich nicht.

So hatte der Vorstand der XING AG beschlossen, dem Aufsichtsrat die Anhebung der Basisdividende von 0,56 € je Aktie auf 0,62 € je Aktie beschlossen und die Ausschüttung einer Sonderdividende in Höhe von 3,58 € je Aktie vorzunehmen. Vorbehaltlich der Zustimmung der ordentlichen Hauptversammlung am 23. Mai 2014 beträgt damit die Gesamtausschüttung an die Aktionäre etwa 23,4 Mio. €.

Über XING

XING ist das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 14 Millionen Mitglieder nutzen die Internet-Plattform weltweit für Geschäft, Job und Karriere, davon über 7 Millionen im deutschsprachigen Raum. Auf XING vernetzen sich Berufstätige aller Branchen, suchen und finden Jobs, Mitarbeiter, Aufträge, Kooperationspartner, fachlichen Rat oder Geschäftsideen. Mitglieder tauschen sich online in über 66.000 Fachgruppen aus und treffen sich persönlich auf XING Events. Betreiber der Plattform ist die XING AG. Das Unternehmen wurde 2003 in Hamburg gegründet, ist seit 2006 börsennotiert und seit September 2011 im TecDAX gelistet. Im Dezember 2010 hat XING die in München ansässige amiando AG übernommen, Europas führenden Anbieter von Online-Eventmanagement und -Ticketing. Das Unternehmen firmiert seit Ende 2013 unter dem Namen XING EVENTS GmbH. Mit dem Kauf von kununu, der marktführenden Plattform für Arbeitgeberbewertungen im deutschsprachigen Raum, hat XING seine Position als Marktführer im Bereich Social Recruiting weiter gestärkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.xing.com.

News Weitere Pressemitteilungen

05.05.2022 | NEW WORK SE

Wachstumsmotor Recruiting: NEW WORK SE steigert Umsatz und EBITDA im ersten Quartal 2022

Die NEW WORK SE (vormals XING SE) legt heute die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2022 vor. Die Pro-Forma-Umsatzerlöse des Konzerns konnten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 von 68,0 Mio. € auf 75,9 Mio. € um 12 Prozent zulegen. Das Pro-Forma-EBITDA lag mit 25,5 Mio. € um 3 Prozent über dem Vorjahreswert (24,9 Mio. €). 
Weiterlesen
Weiterlesen
02.05.2022 | NEW WORK SE

NEW WORK Award 2022: Das User-Voting ist gestartet

Der NEW WORK Award, der Preis für zukunftsweisendes Arbeiten im deutschsprachigen Raum, wird 2022 zum neunten Mal verliehen. In diesem Jahr planmäßig auf der großen Bühne in der Elbphilharmonie. Jetzt geht der Award in die nächste Phase.
Weiterlesen
Weiterlesen
26.04.2022 | XING Österreich, XING E-Recruiting, XING

1. Mai: Tag der Neuen Arbeit. Diese fünf Dinge wünschen sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer am meisten

Die Wünsche der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zum Tag der Arbeit haben sich in den letzten Jahrzehnten – und in den letzten beiden Jahren noch einmal – stark gewandelt und verändert. Schon lange geht es nicht mehr um die Einführung von Acht-Stunden-Tagen oder ähnliche Forderungen der Arbeitnehmerbewegung.
Weiterlesen
Weiterlesen