30.11.2021 | NEW WORK SE

Celebrating work, pioneering culture: NEW WORK Experience 2022 wird zum Festival

Weniger Konferenz, mehr Erlebnis: Bei der NWX22 am 20. Juni 2022 steht lebenswerte Unternehmenskultur im Fokus 

  • Innovation und Kultur treffen in der Elbphilharmonie auf Ideen und Kreativität 

  • Early-Bird-Tickets ab 30. November verfügbar

  • Futurist Ben Hammersley und Unternehmensanthropologin Jitske Kramer erste bestätigte Keynote-Speaker

Hamburg, 30. November 2021 – Die fünfte Ausgabe der NEW WORK Experience wird weniger zur Konferenz als vielmehr zum Festival: Unter dem Motto „CELEBRATING WORK, PIONEERING CULTURE" machen am 20. Juni 2022 Top- ReferentInnen und Live-Acts Lust auf die Arbeitswelt der Zukunft. Schon immer ist auf der NWX lebendig diskutiert, hochkarätig referiert und ausgelassen gefeiert worden. Aber im nächsten Jahr setzt das Event statt eines straff organisierten Kongressprogramms auf noch mehr Festival-Charakter für ein ganz besonderes Erlebnis in der einzigartigen Atmosphäre der Hamburger Elbphilharmonie.
 
Corona hat gezeigt, dass wir dringender denn je eine Arbeitswelt benötigen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beflügelt und zum Austausch einlädt. Und das ist vor allem eine Frage guter Kultur. Sie trägt maßgeblich zur Motivation und damit auch zum wirtschaftlichen Erfolg bei - und genau darum wird die Unternehmenskultur auf der im Juni 2022 stattfindenden NWX22 buchstäblich gefeiert.

Dazu werfen spannende Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft und Human Resources einen Blick auf die Rolle der Organisationskultur und ihr Potenzial, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter glücklich und dadurch Unternehmen erfolgreicher zu machen.  

Vorverkauf startet: Early-Bird-Tickets ab 30. November verfügbar 
Der Vorverkauf für die NWX22 startet am 30. November auf www.nwx22.de. Dort gibt es ab sofort ein begrenztes Kontingent an Early-Bird-Tickets zum Preis von 699 Euro, statt 799 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer. Auf der Webseite gibt es noch weitere Informationen zum Programm, das zurzeit noch finalisiert wird.  

Auch 2022 werden unter den Referentinnen und Referenten wieder große Namen vertreten sein. Unter anderem gehören dazu die schon auf der NWX21 gefeierte Top-Speakerin Jitske Kramer und der britische Futurist Ben Hammersley. Die Niederländerin Jitske Kramer ist Unternehmensanthropologin, Bestsellerautorin und Expertin auf den Gebieten Diversität und Inklusion. Zu ihren hochgelobten Publikationen gehören Bücher wie „The Corporate Tribe“, „Deep Democracy – Die Weisheit der Minderheit“ und „Managing Cultural Dynamics“. Sie nimmt uns auch im nächsten Jahr mit auf eine spannende Kulturreise.  

Der britische Futurist Ben Hammersley ist ein Reiseführer in die Zukunft und hilft zu verstehen, in welche Richtung sich die Welt derzeit weiterdreht. Auch als Buchautor, Wired-Chefredakteur und ehemaliger Kriegsberichterstatter hat er sich weltweit einen Namen gemacht. 

Interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter können sich ab sofort über das Online-Formular akkreditieren. 

 

Über NEW WORK SE  

Die NEW WORK SE engagiert sich mit ihren Marken, Services und Produkten für eine erfüllendere Arbeitswelt und schreibt damit das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte der früheren XING SE. Gegründet als professionelles Netzwerk openBC von Lars Hinrichs, erfolgte 2006 die Umbenennung in XING und 2019 in NEW WORK SE. Damit trägt das Unternehmen sein Engagement für eine bessere Arbeitswelt auch im Namen – als sichtbare Klammer aller Firmenaktivitäten. Das Unternehmen ist seit 2006 börsennotiert. Die NEW WORK SE hat ihren Hauptsitz in Hamburg und beschäftigt ihre insgesamt rund 1.900 Mitarbeiter an weiteren Standorten von München über Wien bis Porto. Weitere Informationen auf https://new-work.se 

 

zur Übersicht


DOWNLOADS

Laden Sie hier unser Bildmaterial herunter

Download Foto Jitske Kramer

(JPG)

Download Foto Ben Hammersley

(JPG)

Download Logo NWX22

(JPG)

Noch Fragen?

So erreichen Sie mich

Christoph Stanek

Senior Manager Corporate Communications

News

Weitere Pressemitteilungen